Karottenkuchen im Glas mit Mascarpone-Frosting

Karotten sind gesund und schmecken besonders, wenn man sie in Küchlein mit Mascarpone-Frosting verpackt. ;-)

Falls ihr also noch was Kleines für die österliche Kaffeetafel benötigt, wäre das doch was. Für 6 Gläser braucht ihr:

- 125 g Zucker
- 150 ml Rapsöl
- 2 Eier
- 250 g Mehl
- 1 TL Backpulver
- 150g geriebene Möhren
- nach Belieben: 1/2 TL Zimt und gehackte Mandeln

Für das Frosting:

- 200 g Schlagsahne
- 125 g Mascarpone
- 3 EL Zucker 
- (Spritzbeutel & Tülle und evt. etwas Sahnesteif)

Zucker, Öl und Eier vermixen. Mehl und Backpulver unterrühren und dann mit den geriebenen Möhren zu einem glatten Teig verarbeiten. (Ggf. noch Zimt und einige Löffel gehackte Mandeln unterrühren.) Die Gläser buttern und etwas mit Semmelbröseln oder Mehl ausstäuben und dann den Teig verteilen. Etwa 30 Minuten bei 170 Grad backen. Je nach Ofen auch etwas weniger - die Stäbchenprobe hilft euch. 

Für das Frosting die Sahne schlagen und den Zucker einrühren. Den Mascarpone unterrühren. Die Masse in den Spritzbeutel füllen und das Frosting wie bei Cupcakes auf die abgekühlten Küchlein spritzen. 

Noch dekorieren und fertig. 

Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Passende Artikel