Pesto haltbar machen - Flaschenbauer's Haushaltstipp

Bei uns hält Pesto nie sehr lange, da alles ratzfatz aufgefuttert ist, aber wenn ihr doch mal ein Gläschen etwas länger aufheben wollt, haben wir hier einige Tipps für euch!

Ziel sollte es immer (auch bei angebrochenen Gläsern) sein, möglichst sauber zu agieren und möglichst wenig Luft dran zu lassen, um Schimmel und Gärprozesse zu minimieren.

Bei angebrochenen Gläsern gilt deshalb: Nur mit sauberem Löffel ins Gläschen und dann wieder mit Öl bedecken, nachdem ihr die Oberfläche glattgestrichen habt. Das betrifft im besten Falle auch Reste am Rand.

Einfrieren oder Einwecken ist bei Pesto so eine Sache, da meist Aroma und Farbe leiden. Besser ist es dann, lediglich die Kräuterpaste einzuwecken und diese erst zur Benutzung mit Nüssen, Kernen und Käse zu vermixen.

Das sollten Sie beim selbstgemachten Pesto beachten:

  • Gläser vor der Verwendung sterilisieren / auskochen
  • frische und trockene Zutaten verwenden
  • auf hygienische Bedingungen bei der Zubereitung achten
  • die Zutaten fein hacken und gut mixen. Darauf achten, dass alles gut von Öl umschlossen ist und keine Luftblasen im Pesto sind
  • auch beim Abfüllen gilt: Lufteinschlüsse vermeiden
  • nach der Abfüllung großzügig mit Öl bedecken

 

Ihr Flaschenbauer-Team

Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.