Apfelkuchen im Glas - das Rezept bei Flaschenbauer

In Amerika gibt's es über das Jahr verteilt ziemlich verrückte Feiertage. Am 07. April ist "Coffee Cake Day", wobei das nicht Kuchen mit Kaffee, sondern Kuchen zum Kaffee meint. Das sind in der Regel einfache, schnelle Kuchen und unser Apfelkuchen im Glas ist dafür genau richtig. Der macht sich natürlich auch sehr gut auf der Ostertafel beim Brunch.

Er sollte am besten ganz frisch gegessen werden und auch, wenn er auf unserem Bild "pur" zu sehen ist - noch viel besser schmeckt es natürlich mit einer Kugel Vanilleeis und einem Klecks Sahne... 

 

Für vier Gläschen (290 ml Weck Sturzglas) benötigt ihr:

  • 2 mittelgroße Äpfel
  • 2 EL Zitronensaft
  • 150 g Mehl
  • 2 TL Backpulver
  • 100 g Rohrohrzucker
  • 1 TL gemahlene Vanille (oder ihr ersetzt einen Teil des Zuckers durch Vanillezucker)
  • 60 ml Rapsöl
  • 100 ml Milch
  • 1 Ei
  • (und wer mag, kann auch noch 2 EL Calvados, ein paar gehackte Mandeln oder Zimt dazugeben)

Und so geht's:

Die Äpfel schälen, das Kerngehäuse entfernen und in ca. 1x1 cm große Stücken schneiden. In ein Schüsselchen geben und gut mit dem Zitronensaft vermengen, damit sie nicht braun werden.

Das Mehl mit dem Backpulver und der Vanille in einer Schüssel mischen. Das Ei mit dem Zucker schaumig schlagen, das Öl und die Milch einrühren und dann alles mit den trockenen Zutaten verrühren. Die Apfelstücken abtropfen lassen (zu zitronig soll es ja nicht werden) und unterheben.

Auf die vier Gläser verteilen. Diese sollten nur etwas mehr als die Hälfte bzw. zu höchstens zwei Dritteln gefüllt sein, da der Kuchen natürlich noch aufgeht.

Auf mittlerer Schiene im Ofen bei ca. 170 Grad etwa 35 Minuten backen.

Wer möchte verschließt die noch warmen Gläser mit Glasdeckel, Gummiring und Klammern von Weck®. So hält der Kuchen eine zeitlang. Ein schönes Ostergeschenk!

Guten Hunger!

Euer Team von Flaschenbauer

Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.