Cold Brew - kalte Kaffeespezialität Rezept

Cold Brew-Kaffee wird mit kaltem Wasser und einer Extraktionszeit von mindestens zwölf Stunden zubereitet. Ein netter Nebeneffekt: Das Ergebnis ist wesentlich weniger bitter und säureärmer als heiß gebrühter Kaffee. Zubereiten lässt er sich mit jedem Kaffee, wichtig ist nur ein etwas gröberer Mahlgrad.

Die Menge ist abhängig davon, was man letztendlich mit dem Cold Brew machen möchte:

Möchte man ihn pur oder mit ein wenig Milch trinken nutzt man 100 g Kaffee und 1 Liter möglichst weiches Wasser.

Möchte man den Cold Brew für Cocktails oder Coffee Tonic verwenden, darf es etwas konzentrierter sein. Mit 200 g Kaffee auf 1 Liter Wasser ist das Ergebnis perfekt.

Kaffee und Wasser (mit Zimmerzemperatur) in ein großes Weckglas füllen und einmal gut umrühren.

Das Ganze sollte nun 18 Stunden im Kühlschrank durchziehen.

Zum Schluss filtert man den Kaffee noch mal durch einen Stoff- oder Papierfilter und dann ist der Cold Brew einsatzbereit.

Im Kühlschrank hält er 1 bis 2 Wochen. Und was man damit anstellen kann, zeigen wir euch im Sommer immer mal zwischendurch.

Euer Team von Flaschenbauer

Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.