Holunderblütensirup

Wir starten unsere kleine Reihe mit Holunder-Rezepten. Los geht es mit Holunderblütensirup!

Ihr braucht lediglich diese Zutaten:

  • 10 große oder 15 kleine Holunderdolden
  • 500 g Zucker
  • 1 Liter (abgekochtes) Wasser
  • 2 große Biozitronen

 

Die Blüten erntet ihr am besten voll aufgeblüht bei schönen Wetter, denn der gelbe Blütenstaub ist wichtig für das Aroma. (Bei der Ernte sind daher auch Klamotten sinnvoll, denen das nicht so viel ausmacht. ;-) )

Gewaschen werden sie nicht, also kommt nun der Hauptteil der Arbeit: Insektchen müssen abgesammelt und dann die weißen Blüten - und zwar NUR die - abgezupft werden. Diese gibt man in ein großes Gefäß (z. B. ein Weck Tulpenglas 1,5 Liter).

Von einer Zitrone wird dann zunächst etwas Schale abgerieben und dann der Saft ausgepresst. Saft und Schale gibt man über die Blüten.
Die zweite Zitrone wird in Scheiben geschnitten und mit in das Glas gegeben.

Das Wasser mit dem Zucker aufkochen bis dieser sich aufgelöst hat und etwas abkühlen lassen. Noch warm auf die Zitronen-Blüten-Mischung gießen, vorsichtig etwas umrühren und das Gefäß verschließen.
Die Mischung darf nun 5-6 Tage im Dunkeln stehen. Zwischendurch solltet ihr immer mal wieder schütteln

Zum Schluss den Sirup durch ein Passiertuch in sterilisierte Flaschen abfüllen.

Fertig!

Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.