Obazda - bayerischer Klassiker zur Brotzeit

Das Oktoberfest ist in vollem Gange und was passt da besser als Obazda? Der ist super fix zubereitet und ein kleines Kalorienbömbchen, aber lecker! Wie bei vielen althergebrachten Rezepten gibt es unzählige Variationen davon und eine haben wir euch heute mitgebracht.

Als Zutaten benötigt Ihr:

  • 200 g Camembert (gut durchgereift)
  • 1 kl. Zwiebel oder 2 Schalotten
  • 75 g Frischkäse
  • 40 g Butter (zimmerwarm)
  • ca. 75 ml Weißbier oder Sahne bzw. Milch
  • 1 gehäufter Teelöffel Paprikapulver
  • 1 TL gemahlener Kümmel
  • Salz & Pfeffer

 

Den Camembert in kleine Stückchen schneiden. (Umso kleiner sie sind, umso weniger Aufwand habt ihr beim Zerdrücken.) Die Zwiebel sehr fein würfeln.

Camembert, Zwiebel, Frischkäse und Butter in eine Schüssel geben und mit einer Gabel gut zerdrücken.

Je nachdem, ob Kinder mitessen, Bier oder Sahne (Milch geht auch) dazugeben. Hier ist es ein wenig von eurem Frischkäse und Camembert abhängig, wie viel. Daher ist es gut, die Flüssigkeit schrittweise dazuzugeben und die Masse weiter zu vermengen, bis die gewünschte Konsistenz erreicht ist. Dann Paprika und Kümmel untermischen.

Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Fertig. Am besten schmeckt das Ganze, wenn es noch ein paar Stunden oder über Nacht im Kühlschrank durchziehen darf.

Dazu passt am besten Brezel oder frisches Brot.

Tags: Aufstrich, Obazda
Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Passende Artikel