Apfelkuchen im Glas

Einfaches Kuchen im Glas Rezept

Zutaten (für ca. 6 mittelgroße Sturzgläser)

  • 250 g Mehl
  • 150 g Butter
  • 150 g Zucker
  • 3 Eier
  • 15 ml Apfelsaft
  • ca. 0,5 g (1 Messerspitze) Backpulver
  • 5-6 kleine Äpfel (insgesamt 450 g)
  • etwas Butter oder Speiseöl zum Einfetten der Gläser
  • Sturzgläser (bspw. 6 Weckgläser 290 ml)
 
Zubereitung:
  1. Den Backofen auf 175 ° Celsius vorheizen.
  2. Die Gläser mit Öl oder Butter einfetten. 
  3. Butter und Zucker rühren bis die Masse schaumig ist. Den Apfelsaft einrühren (hier können Sie stattdessen auch Calvados verwenden). Backpulver und Mehl vermischen und unter den Teig rühren. Die Teigmasse in bis die Gläser füllen bis diese zur Hälfte gefüllt sind.
  4. Die Äpfel schälen, in Viertel schneiden und das Kerngehäuse entfernen. In jedes Glas 4 Apfelviertel in die Teigmasse setzen.
  5. Den Kuchen in offenen Gläsern 35 Minuten backen.
  6. Gläser herausnehmen und mit den Deckeln verschließen.
    Je nach Glas mit Twist-Off-Verschluss, oder bei Weck-
    Gläsern mit Glasdeckel und Gummiring.
  7. Den Kuchen abkühlen lassen. Bei Weckgläsern die Deckel
    nach dem Abkühlen mit Klammern fixieren.
Wichtig: Möchten Sie den Kuchen im Glas aufbewahren, achten Sie darauf die Gläser vor dem Befüllen ordentlich zu reinigen und im kochenden Wasserbad zu sterilisieren. Gummiringe sollten Sie mit Essigwasser reinigen. Die Glasränder sollten beim Einfüllen sauber bleiben bzw. danach mit einem sauberen Tuch gereinigt werden.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.