Exklusive Rabatte,
5 € Willkommensgutschein, Rezepte und Tipps!
Jetzt zum Newsletter anmelden und informiert bleiben! >>

Blitzmarmelade: Fruchtige Lösung für den Marmeladen-Notfall

Es ist Sonntagmorgen, das Brunch steht bevor und plötzlich fällt einem auf: Die Marmelade ist alle! Doch bevor Panik ausbricht, haben wir die ultimative Lösung parat. Mit ein wenig Vorbereitung und dem richtigen Zutat in der Schublade könnt ihr immer eine frische Portion Marmelade zaubern – und das in Rekordzeit. 

Agar Agar: Die Geheimzutat für blitzschnelles Marmeladenvergnügen

Himbeermarmelade gehört zweifellos zu den Klassikern auf dem Frühstückstisch. Doch manchmal kann es passieren, dass das Glas überraschend leer ist. Keine Sorge, mit ein paar grundlegenden Zutaten und einer Prise Kreativität könnt ihr immer eine frische Marmelade zaubern. Und hier kommt Agar Agar ins Spiel. 

Natürlich, Geschmacksneutral und Effizient - Agar Agar ist ein natürliches Geliermittel, das aus Algen gewonnen wird. Es ist eine hervorragende Alternative zu herkömmlichem Gelierzucker, da es aus pflanzlichen Quellen stammt und somit für Vegetarier und Veganer bestens geeignet ist. Aber das ist nicht alles, was Agar Agar zu bieten hat: 

  • Geschmacksneutralität: Anders als Gelierzucker, der oft einen leichten Eigengeschmack haben kann, ist Agar Agar geschmacksneutral. Das bedeutet, dass die natürlichen Aromen der Früchte in eurer Marmelade voll zur Geltung kommen.
  • Effiziente Gelierung: Agar Agar zeichnet sich durch seine effiziente Gelierkraft aus. Eine kleine Menge reicht aus, um eure Marmelade in kurzer Zeit einzudicken und die perfekte Konsistenz zu erreichen. 
  • Natürlichkeit: Wenn ihr auf der Suche nach natürlichen Alternativen seid, ist Agar Agar eine hervorragende Wahl. Es enthält keine künstlichen Zusatzstoffe und ist somit eine gesunde Option für eure kulinarischen Kreationen. 

Und so geht's:

1. Gebt 400 g TK-Himbeeren mit 100 ml Wasser in einen Topf und lasst sie aufkochen. 

2. Schmeckt die Mischung mit einer Süße eurer Wahl ab. 

3. Fügt das Agar Agar gemäß den Angaben auf der Packung hinzu und lasst alles zwei Minuten lang köcheln. 

4. Füllt die köstliche Marmelade in ein Glas, lasst sie abkühlen und genießt sie auf eurem Sonntagsbrötchen. (In kleineren und/oder flachen Gefäßen geht das sehr fix.)

Und das Ganze funktioniert natürlich mit allem möglichem anderen Obst. Guten Hunger! :)