DIY: Duftendes Badesalz mit Rosenblüten

Es sieht nicht nur toll aus, sondern duftet gut und pflegt auch noch. Und was gibt es Besseres als ein wärmendes Vollbad, wenn man eingefroren nach Hause kommt, oder? Und wenn man nicht nur sich selbst was Gutes tun möchte, eignet es sich natürlich auch super als Geschenk - zum Beispiel zum Valentins- oder Muttertag.

Ihr benötigt:

  • 250 g grobes Meersalz
  • eine Handvoll getrocknete Rosenblüten 
  • optional: einige Tropfen Mandelöl für die Extra-Pflege


Alles kurz in einer kleinen Schüssel mischen und abfüllen. Das war’s auch schon.

Natürlich könnt ihr im Sommer auch selbst Rosenblätter in der Sonne trocknen oder auch Lavendelblüten oder Ähnliches nehmen. Auch beim Öl kann man variieren: Zum Lavendel bietet sich zum Beispiel Vanille an. Nur für den kosmetischen Bereich sollte es zwingend geeignet sein. Öle für Duftkerzen sind nicht geeignet und auf Unverträglichkeiten sollte man ebenfalls ein wenig achten. Auch Rosenblüten aus Blumenläden eignen sich nicht, denn die sind oft behandelt und riechen kaum.

Wir wünschen euch viel Spaß beim Nachmachen und natürlich maximale Entspannung! :)

Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Passende Artikel