Exklusive Rabatte,
5 € Willkommensgutschein, Rezepte und Tipps!
Jetzt zum Newsletter anmelden und informiert bleiben! >>

Milchkaffee-Dessert: Caffè Latte Panna Cotta

Panna Cotta, was übersetzt so viel wie "gekochte Sahne" bedeutet, ist ein raffiniertes italienisches Dessert, das in seiner Einfachheit seine wahre Stärke findet. Die Basis dieses Desserts besteht aus Sahne, Zucker und Gelatine, die zu einer glatten Mischung verarbeitet werden. Die Mischung wird dann in Förmchen gegossen und gekühlt, bis sie fest wird. Das Ergebnis ist ein zartes, cremiges Dessert mit einer leicht wackeligen Konsistenz, das auf der Zunge zergeht.

Bei uns gibt es statt Gelatine die pflanzliche Variante, und weil man ja öfter mal was Neues ausprobieren sollte, kommt unsere Panna Cotta heute im Milchkaffee-Look daher.

Ihr braucht für 6 Gläser:

  • 750 ml Schlagsahne
  • 50 ml frischen Espresso
  • 150 g Zucker
  • Agar Agar
  • Milch + Milchschäumer (oder Sahne und etwas Kakaopulver für die Cappuccino-Variante)


1. Für die Panna Cotta Sahne (650 ml), Espresso und Zucker in einen Topf gießen. Alles aufkochen. 

2. Die restlichen 100 ml Sahne kalt mit dem Agar-Agar-Pulver anrühren. (Bei der Menge müsstet ihr die Packungsanweisung beachten, da die sich je nach Hersteller immer etwas unterscheidet.) Das angerührte Pulver mit in die Sahne gießen und alles noch mal kurz aufkochen. 

3. In Gläser abfüllen und erkalten lassen. Kurz vor dem Servieren die Milch aufschäumen und auf die Panna Cotta geben. Natürlich geht auch geschlagene Sahne für den Cappuccino-Look.

4. Wenn ihr die Panna Cotta stürzen möchtet, die Gläser vor dem Befüllen noch mal kurz kalt ausspülen. Dann mit der Flüssigkeit befüllen und kühl stellen. 

Für die gestürzte Panna Cotta bietet sich für die Optik ein Sahnehäubchen oder Schokosoße an. Oder alles andere, was gut mit Kaffee harmoniert. :)