Exklusive Rabatte,
5 € Willkommensgutschein, Rezepte und Tipps!
Jetzt zum Newsletter anmelden und informiert bleiben! >>

Süßer Genuss aus eigener Herstellung: Amaretto selbst gemacht!

Die Welt der selbstgemachten Spirituosen ist voller Geschmacksexplosionen, die nur darauf warten, von dir entdeckt zu werden. Heute präsentieren wir dir ein unwiderstehliches Rezept für selbst gemachten Amaretto – eine süße Verführung für die Sinne. Egal, ob du ein Last-Minute-Geschenk suchst oder einfach deinen eigenen Vorrat an köstlichem Amaretto aufstocken möchtest, wir haben die perfekte Anleitung für dich. 

Ein Hauch von Mandeln und Exotik

Amaretto, bekannt für sein charakteristisches Mandelaroma und seine samtige Süße, ist ein Likör, der in vielen Cocktails und Desserts seine magische Note hinterlässt. Die Vielseitigkeit von Amaretto reicht von einem beruhigenden Schluck pur bis zur Bereicherung von Kaffeespezialitäten und Backwaren. Doch warum solltest du ihn kaufen, wenn du ihn so einfach selbst herstellen kannst? 

Die Last-Minute-Variante: Dein blitzschneller Amaretto

Für die ungeduldigen Genießer unter euch präsentieren wir die Last-Minute-Variante des Amaretto-Rezepts. Hier sind die Zutaten, die du benötigst: 

  • 325 ml Wasser 
  • 200 g Zucker 
  • 100 g brauner oder Kandiszucker 
  • 2 EL Mandelextrakt 
  • 2 EL Vanilleextrakt 
  • 400 ml Wodka 

Zubereitung in wenigen Schritten:

1. Bring Wasser und Zucker in einem Topf zum Kochen, bis sich der Zucker vollständig aufgelöst hat. Lasse die Mischung dann abkühlen. 

2. Füge den Wodka, den Mandelextrakt und den Vanilleextrakt hinzu. Diese Zutaten verleihen deinem Amaretto sein charakteristisches Aroma. 

3. Fülle den selbstgemachten Amaretto in sterilisierte Flaschen ab. Wenn du möchtest, kannst du den Likör vor dem Abfüllen durch ein Sieb filtern, um eventuelle Vanillebestandteile zu entfernen. 

Variationen, die begeistern:

Wenn du die Geduld aufbringst und bereit bist, deinem Amaretto mehr Zeit zu geben, dann laden wir dich ein, die Rezepte von Britta und Steffi zu entdecken. Denn Amaretto kann man aber nicht nur mit Mandelextrakt machen, sondern (und das ist auch in den meisten käuflich erhältlichen der Fall) auch mit Zwetschgen- oder Aprikosenkernen. 

 Das Rezept mit Aprikosen findet ihr bei Britta: Zum Rezept

 Das mit Zwetschgenkernen bei Steffi: Zum Rezept