Knusprige Polenta Pommes mit Kräuterquark

Pommes gehen immer und wir haben heute mal eine ganz andere Variante für euch: Aus Mais. Genauer gesagt aus Polenta. Denn die ist super vielseitig und macht auch als Knusperstäbchen eine gute Figur. In unserem Fall als Basis-Rezept kommt sie sogar ganz ohne Fett aus, aber man kann natürlich variieren.  

Für 2 große Portionen benötigt ihr:

- 200 g Polenta
- 1 Liter Gemüsebrühe
- Salz und Kräuter eurer Wahl (wir haben ein wenig Rosmarin und Thymian genommen) - gut geht auch Pommesgewürz. Da gibt es ja inzwischen gute fertige Mischungen.
- Kräuterquark oder Ketchup oder einen anderen Dip eurer Wahl

Das einzige Manko: Ein wenig Zeit braucht das Ganze. Aber dafür lässt es sich auch gut vorbereiten. 

Zunächst wird die Polenta zubereitet: Dazu die Brühe aufkochen, die Polenta hineingeben und zu einem festen Brei kochen. Bitte richtet euch nach der Packungsanleitung, da es diesbezüglich Unterschiede gibt. Mit Kräutern und Salz würzig abschmecken.

Eine Auflaufform mit Frischhaltefolie auslegen und den Brei hineinstreichen. Das Ganze muss nun gut abkühlen. Das tut es am besten über Nacht im Kühlschrank. 

Für die Pommes die Polenta in Streifen schneiden. Unsere sind 1x1 cm und etwa 10 cm lang. Diese auf ein mit Backpapier belegtes Blech legen und im Ofen bei 180 Grad (Ober- und Unterhitze bzw. Pizza- oder Grillstufe) knusprig backen. 

Guten Hunger! 

Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Passende Artikel