Pasta mit Erbsen und Speck (Pancetta)

Heute wird's herzhaft, aber Nudeln gehen ja immer und auch bei 35 Grad im Schatten. ? Statt mit schnöder Tomatensoße kommen sie heute bei uns mit Erbsen, Schinkenspeck und Parmesan ins Glas. Manchmal sind die einfachen Sachen ja doch die besten. Ihr braucht für 5 Gläser:

- 250 g Pasta
- 100 g Bio-Schinkenspeck (wenn ihr irgendwo einen italienischen Feinkostladen in der Nähe habt, ist Pancetta noch sehr viel besser)
- 250 g TK-Erbsen
- 1 mittlere Zwiebel
- 1 Knoblauchzehe
- 1 reichlicher EL Butter
- 2 EL gehackte Petersilie
- Salz
- Pfeffer
- Parmesanflocken

In einem großen Topf reichlich Salzwasser zum kochen bringen und die Pasta nach der Packungsanweisung kochen. Inzwischen eine große Pfanne auf mittlere Temperatur erhitzen. Währenddessen den Speck und die Zwiebel würfeln und die Knoblauchzehe zerdrücken. In Pfanne kurz knusprig braten. Die Erbsen hinzugeben und zwei Minuten mitgarren. Die Nudeln mit etwas Kochwasser in die Pfanne geben. Die Petersilie ebenfalls hinzufügen. Alles kurz durchmischen und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Auf die Gläser verteilen, mit Parmesan bestreuen und servieren.

Guten Hunger!

Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Passende Artikel